BITCOIN (BTC)

Die wohl bekannteste Kryptowährung ist der Bitcoin. Du kannst damit Dinge oder Dienstleistungen bezahlen, ohne das eine dritte Partei wie z.B. eine Bank benötigt wird. Die Zahlung erfolgt durch direkte Transaktion zwischen zwei Personen durch Übertragung der Rechte an dem Bitcoin. So eine Transaktion nennt man Peer-to-Peer (P2P).

 

Bitcoin und andere Kryptowährungen sind digital. Also eine rein elektronisch geschaffene und nur elektronisch vorhandene Währung oder besser Rechnungseinheit.  Während z.B. der Euro auch als anfassbare physische Münze oder Geldschein von Zentralbanken erzeugt wird, gibt es Kryptowährungen nur digital.

 

Du gibst also nicht wirklich z.B 1 Bitcoin weiter, sondern nur das Recht an diesem. Damit aber auch jeder weis wer nun den 1 Bitcoin besitzt, gibt es ein großes Kassenbuch (Blockchain) mit dem Bestand aller Verfügbaren Bitcoins in welchem eingetragen wird das du deinen 1 Bitcoin an jemanden anderen übertragen hast. Keine Angst, in dem Kassenbuch steht natürlich nicht dein Name sondern nur deine Bitcoin-Adresse und die des Empfängers. So wird dein Kontostand um 1 Bitcoin niedriger und der des Empfängers steigt um 1 Bitcoin.

 

Damit keiner schummeln kann verfügt jeder Nutzer des Bitcoin-Netzwerkes über eine stets aktuelle Kopie des gesamte Kassenbuches und die Transaktion muss von einer Anzahl der Nutzer bestätigt werden. Diese prüfen ob du auch tatsächlich den 1 Bitcoin hast den du übertragen möchtest und das dieser weitergegeben wird. Das dauert in der Regel nur ein paar Minuten und kann danach nicht mehr rückgängig gemacht werden.

 

Bitcoin ist dezentral. Keiner außer Dir kann auf deine Bitcoins zugreifen, es können keine Konten gesperrt oder Gelder eingefroren werden. Wenn du es nicht möchtest, kommt niemand an deine Bitcoins. Sei deine eigene Bank!

 

Daten & Fakten

Entstehungsjahr 

2009  

 

Entwickler

Satoshi Nakamoto & Team

 

Mining

SHA-256

 

Maximale Anzahl

21.000.000

 

Webseite

bitcoin.org



Was ist Bitcoin und wozu ist er da?

Bitcoin ist ein innovatives Zahlungsnetzwerk und eine neue Art von Geld. Du kannst mit Bitcoin Waren und Dienstleistungen erwerben oder Finanzmarktgeschäfte durchzuführen.

 

Sein größter Vorteil zu den sogenannten Fiat-Währungen wie Euro oder Dollar ist seine Dezentralität. Kein Staat und keine Zentralbank kann die Geldmenge steuern und z.B. durch das drucken zusätzlicher Geldmengen für eine Inflation sorgen.  

 

Das Bitcoin-Netzwerk regelt sich selbst und unterliegt keiner institutioneller Kontrolle.   

 

 

 

Woher kommt der Bitcoin?

Im Jahr 2008 wurde ein Whitepaper (Fallstudie, Anwenderbeschreibung)  unter dem Pseudonym Satoshi Nakamoto veröffentlicht. In dieser Fallstudie wurde das Bitcoin-Zahlungsnetzwerk beschrieben. Bis heute ist ungeklärt, ob sich hinter dem Pseudonym eine einzelne Person oder eine Gruppe verbirgt. 

 

Anfang 2009 wurde eine Open-Source-Referenzsoftware dazu veröffentlicht.

 

Open-Source bedeutet das der Programmcode öffentlich ist und von Dritten eingesehen, geändert und genutzt werden kann. 

Wer regelt den Bitcoin?

Das Bitcoin-Netzwerk wird von keiner zentralen Institution kontrolliert. Im Prinzip kann jeder mit seinem Computer an dem Netzwerk teilnehmen. Auf jedem dieser Computer würde eine komplette Kopie der Blockchain liegen.

 

Keine zentrale Institution kann darüber entscheiden was du mit deinen Bitcoins machst.

 

Gesperrte Konten, Auszahlungslimits oder sonstige Einschränkunken fallen weg. Was du an Bitcoins besitzt, kannst du auch jederzeit und an wen du willst versenden.  


Ist Bitcoin Anonym?

Nein, Bitcoin ist nur teilweise Anonym. Das Bitcoin-Netzwerk speichert jede einzelne Transaktion in der Blockchain.

 

Die Blockchain gleicht dabei einem riesigen Register. Besitzt jemand eine öffentliche Bitcoin-Adresse, kann jeder der die Adresse kennt einsehen wie viele Bitcoins sich auf dieser Bitcoin-Adresse befinden oder welche Transaktionen mit dieser Adresse ausgeführt wurden.

 

Nicht einsehbar ist hingegen wem diese Bitcoin-Adresse gehört. Es ist aber auch möglich mehrere Adressen zu nutzen um seine Bitcoins zu verteilen.

Wieviele Bitcoins gibt es?

Im Moment gibt es ca. 17.070.000 Bitcoins. Durch das Bitcoin-Protokoll wurde die maximale Menge auf 21 Millionen Bitcoins festgelegt.

 

Durch die feste Obergrenze wird der Bitcoin von vielen auch als gute Wertanlage angesehen, da man davon ausgeht, das durch die begrenzte Anzahl der Preis langfristig enorm steigen wird.

 

Der Bitcoin kann auf bis zu acht Stellen hinter dem Komma geteilt werden (0,00000001). So lassen sich auch kleinere Beträge bezahlen oder auch nur Anteile eines Bitcoin kaufen.

 

 

Wie entstehen Bitcoins ?

Bis zum erreichen der maximalen Anzahl von 21.000.000 Bitcoin entstehen noch neue Bitcoins durch die Arbeit der sogenannten Miner.

 

Miner stellen die Rechenleistung ihrer Computer zur Verfügung und berechnen damit immens schwierige Aufgaben. Derjenige welcher als erster die Aufgabe gelöst hat bestätigt den Block und bekommt dafür den sogenannten Block-Reward von momentan 12,5 Bitcoins und die in diesem Block angefallenen Transaktionsgebühren.

 

Jeder kann sich an diesem Mining beteiligen. Siehe Mining.



Hier kannst du Bitcoin kaufen

Für den einfachen und schnellen Kauf empfehlen wir Bitpanda  Bei größeren Summen musst du dich Verifizieren, was du aber schnell unkompliziert mit dem Handy oder der Webcam erledigen kannst.

Werbung / Affiliate-Link

Dieser Link ist ein sogenannter Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision oder einen Bonus. Für dich verändert sich der Preis nicht.


Disclaimer: Die Inhalte dieser Website geben lediglich unsere Meinung wieder, dienen ausschließlich deiner Information und Unterhaltung und stellen keine Anlageberatung oder Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Der Handel oder Investitionen in oder mit Bitcoins oder anderen digitalen Währungen birgt ein hohes Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Bevor Du in irgendetwas investierst, solltest du sicherstellen die verbundenen Risiken vollständig verstanden und deine eigenen Recherchen gemacht zu haben!

 

Diese Webseite enthält Werbung / Affiliate-Links

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision oder einen Bonus. Für dich verändert sich der Preis nicht.